Kategorie Archive: Glaube

Ganz ich und gar dein

Diesen Artikel hatte ich Ende letzten Jahres schon so gut wie fertig. Endlich wieder schreiben. Das tat gut. Scheinbar bin ich so aus der Übung, dass ich vergessen habe, den Text zu speichern und nun darf ich neu darüber nachdenken, was dieser Satz für mich bedeutet: Ganz ich und gar dein. Diese Worte habe ich während meiner...
mehr lesen

Ein U fürs Leben!

Gastbeitrag von Sandra Klimm Sandras Blog habe ich schon vor längerer Zeit kennengelernt. Im September letzten Jahres haben wir uns schließlich auch persönlich auf einem Frauenseminartag getroffen. Mich faszinieren Menschen, die es selbst nicht leicht haben, und es dennoch schaffen, andere zu ermutigen. So ein Mensch ist Sandra. Also schaut unbedingt in ihrem mehr lesen

Mein Wort für 2018: M U T

In diesem Jahr stehen einige herausfordernde Dinge für unsere Familie an. Und dann habe ich mir auch noch ein paar hohe Ziele gesteckt. Eigentlich sind es Dinge, die ich schon lange tun will. Aber bisher... naja, es war immer etwas. Deshalb habe ich mich für MUT als mein neues Jahresmotto entschieden. Und nun verrate ich...
mehr lesen

Das fruchtbare Prinzip des Leids

Gastbeitrag von Katharina Weck Ich habe Katharina auf Instagram kennengelernt. Sie ist Mutter von zwei fröhlichen, süßen Jungs. Auf ihrem Profil teilt sie Eindrücke aus ihrem Familienleben mit ihrem krebskranken Sohn. Im Mai 2017 wurde kurz nach seinem fünften Geburtstag ALL- Akute lymphoblastische Leukämie bei ihrem Großen festgestellt. Die...
mehr lesen

Für die FREIHEIT

"... können nicht für sich selbst sprechen."

Mehr habe ich nicht gehört von dem, was diese Mutter ihrem Kind erklärte. "Warum haben die alle ihren Mund verbunden?" wird wohl die Frage gelautet haben. Viele schwarz gekleidete Frauen und Männer, die einen Regenschirm in der Hand  und gelbe Bänder mit Namen um den Mund tragen. AMY, EVE, IVAN. Sie...
mehr lesen

Ostern ist jeden Tag

Es ist schon vier Tage her. Für die meisten wahrscheinlich schon fünf, weil der Höhepunkt der Passions- und Osterwoche der Sonntag ist. Da Alex und ich am Sonntagnachmittag im Passionsmusical "Wo warst du?" waren, haben wir alle Ostertraditionen auf den Montag verlegt. Schon früh am Morgen (zu früh!) stürmen die Kinder ins Wohnzimmer, das...
mehr lesen

“Wo warst du?”

Ein ganz besonderes Musical

Gänsehaut, Tränen und ganz viel zum Nachdenken. Als Alex und ich am Sonntag aus dem Passionsmusical "Wo warst du?" rausgingen, waren unsere Herzen und unsere Köpfe voller Emotionen und Gedanken. Wir waren beeindruckt von dem, was die über Einhundert Sänger, Musiker, Techniker und Organisatoren auf die Beine gestellt haben. Und wir waren mitgerissen von...
mehr lesen