Im Juni angekommen

Bin ich zu spät dran damit, euch zu erzählen, was uns im Juni so erwartet?

Früher ging es nicht, weil am 1. Juni meine Schwester geheiratet hat und am 4. Juni war ich den kompletten Tag auf einer Schulung, die auch vorbereitet werden wollte.

Seitdem bin ich damit beschäftigt, mich zu regenerieren. Bevor es weitergeht...

Was uns im Juni erwartet:

  • zwei Hochzeiten meiner Schwestern
  • zwei lily white - Veranstaltungen
  • zwei Geburtstage von geliebten Menschen, die nicht mehr bei uns sind, um mit zu feiern

Außerdem:

  • 6 Klausuren, die Alex erstellen und korrigieren muss, was sich sicher auch auf unsere Familienzeit auswirken wird
  • seine erste Klassenfahrt (so lange war ich noch nie allein mit den Kindern...)
  • das Fertigstellen des Drehbuchs für die Theater-AG im KiGa
  • und.... mh.... Sommer genießen! Oh ja!!

Naja, da wäre auch noch der ein oder andere Artikel, der (fertig) geschrieben werden möchte. Das macht mir echt super viel Spaß und ich hoffe, dass ich bald wieder mehr schreiben kann.

Aber wenn nicht, dann nicht.

Denn ich mag Gelassenheit. Ich verliere sie manchmal und muss mich dann auf's Neue auf die Suche begeben. Aber ich mag sie und sie bleibt auch immer länger bei mir. Wenn ich darüber nachdenke, haben wir uns schon vor Samuels Geburt angefreundet. Aber so richtig gewachsen ist unsere Beziehung, nachdem mein kleiner Sohn mir gezeigt hat, was wirklich wichtig ist.

PS: Das Ringkissen oben durfte ich für meine Schwester nähen. Das hat echt Spaß gemacht, auch wenn es nicht perfekt geworden ist. Vielleicht finde ich ja auch mal wieder für etwas Handarbeit Zeit. Aber was nur? - Nähen? Stricken? - Ich hab zu viele Hobbys...

 

 

 

 

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.