Mein Résumé nach einem Jahr Bloggen

Eure Favoriten

Was mir gefällt

  • meine beiden größten Leidenschaften zu vereinen: schreiben und fotografieren
  • wundervolle Menschen kennenzulernen, Leser und andere Blogger
  • eine besondere Form eines Familienalbums zu haben

Was mir schwerfällt

  • zu akzeptieren, dass ich keine Regelmäßigkeit zustande kriege
  • und dass ich nicht so viel schreiben kann, wie ich gerne würde
  • eine klare Richtung zu wählen

Fragen, die ich mir immer und immer wieder stelle

  • Wofür mache ich das eigentlich? Hat der Blog wirklich Wert für andere?
  • Sollen wir die Gesichter unserer Kinder weiterhin zeigen oder nicht?
  • Sollte ich meine Themen weiter eingrenzen und wenn ja - in welche Richtung? Ich schreibe über Familie und über Trauer. - Passt das zusammen?

Was wünscht ihr euch für 2017?

Einen Blog führt man nicht für sich selbst. Sicher ist es auch für uns toll, einige Erlebnisse zu dokumentieren. Aber in erster Linie geht es um den Leser, also um dich. Mir geht es hier um dich. Deshalb möchte ich gerne wissen, was du am meisten an meinem Blog schätzt und wovon du gern mehr hättest.

Natürlich habe ich mir auch selbst schon ein paar Gedanken gemacht. Ich habe viel zu viele Ideen und brauche deine Hilfe, um mich zu entscheiden 🙂

Ich würde mich so sehr über dein Kommentar freuen!

Alles Liebe, Regina

PS: Bei lily white habe ich gerade einen Artikel darüber veröffentlicht, wie ich in ein neues Jahr starte.

11 Antworten

  1. Hallo Regina.

    Dein Blog hat mich sogar hier in Steinbach, Kanada erreicht. 🙂 Ich lese deine Blogs super gern und komme immer wieder zurueck. Ich finde du bist ehrlich und echt. Ich habe selbe 3 Kinder und lese gerne von eurem alltaeglichen Leben.
    Gott segne dich weiterhin in allem was du tust.

    Irene E.

    • Vielen Dank Irene, ich denke, ich werde in Zukunft noch mehr von unserem Alltag berichten. Darauf habe ich gerade sehr viel Lust und ich freue mich zu lesen, dass es anderen Freude macht.
      Liebe Grüße nach Kanada 🙂
      Regina

  2. Ich finde, Du solltest weitermachen. Dein Blog ist Durch Deine Art das Besondere das ich mag. Ich würde mich sehr freuen. Eagl wie Du den Blog in Zukunft gestaltest. Er wird nach Deiner Art einfach erstklassig. Da freue ich mich drauf. Danke für Deine Zeilen bis hierher. Auch unregelmäßig ist OK. Ich lese ja auch unregelmäßig. Passt doch. 😉 Ich würde gerne weiterhin auf den nächsten Post warten. Denn das lohnt sich immer wieder…

  3. Liebe Regina,

    wenn du über deine Trauer und das Thema Trauer schreiben magst ,dann tue es. Ich bin seit Jahren mit Trauer unterwegs. Meine Babies die ich zum Teil tot geboren habe, das Kind das in meiner Nachbarschaft getötet wurde, den Tod meiner Mama vor 15 Monate und die ständige Angst, meinem Kind ( 11 Jahre ) könnte was zustossen. Immer und überall ist Trauer und Angst mit mir.
    Ich denke, der Blogg hilft dir und anderen mit sowas umzugehen. Verstehen werden wir es nie. Aber umgehen hilft schon mal. Durch die Trauer sind große Ängste in mir entstanden. Ängste mit denen ich jeden Tag konfrontiert werde und die mich täglich an den Rand des Wahnsinns bringt. Aber wir beide müssen es aktzeptieren und auf Gott vertrauen. Ich mag deine Blogg, mach weiter so.

    • Vielen Dank Bibi. Das ermutigt mich sehr!
      Ja, es bleibt nur Vertrauen. Oder Verzweiflung. Dann lieber Vertrauen, auch ohne Verstehen.
      Ich wünsche dir jeden Tag neu Kraft von unserem guten Vater und dass du die Schönheit des Lebens trotz Tod genießen kannst.
      Ich drück dich!
      Regina

  4. Evi

    Liebe Regina!
    ich möchte dich dazu ermutigen weiter zu machen. Du weist gar nicht, wie erbauend und tröstend deine Artikel sind. Oft merke ich wie Gott dadurch zu mir redet. Möge ER dir weiterhin die Kraft geben damit du deine Leser immer wieder aufmuntern kannst.
    An deinem Block schätze ich, wie du zeigst, dass man alles aus Gottes Hand annehmen kann und wie natürlich und lebensfroh du den Alltag gestaltest.
    Freue mich über jeden neuen Artikel in 2017.

    • Vielen Dank Evi! Du ermutigst mich so sehr!! Danke für deine Segenswünsche und dein Feedback. Ich freu mich auch auf das, was dieses Jahr noch alles für uns bereit hält.
      Alles Liebe, Regina

  5. Liebe Regina,

    ich lese deinen ermutigenden Blog sehr gerne.
    So wie er ist, erfreut er mich. Das was dir auf dem Herzen liegt, gehört hinein. Du gibst authentisch Zeugnis aus deinem gesamten Leben. Thema bist du, deine Familie und eure gemeinsamen Wege und Entwicklungen. Nichts von all dem darf fehlen, es gehört dazu.

    Bete dafür, dass Gott dir aufzeigt, was du schreiben sollst und lass dich dabei von ihm führen. Er hat einen Plan für dich und dein Leben und er hat gewiss auch einen Plan für diesen Blog, wie auch immer er aussehen mag.

    Ich schreibe und fotografiere ebenfalls gern. Ich blogge nicht, schreibe aber lange Briefe und Mails an viele Menschen. Es gibt immer mal Situationen, da frage ich mich, wofür ich es mache, was es für einen Sinn hat, worüber ich schreiben soll und ob es wirklich auch jemand lesen möchte.
    Wenn ich aber auch nur einen Menschen damit berühren kann, dann hat es sich schon gelohnt! Das hilft mir.
    Das Schreiben ist ja zusätzlich auch dein eigener Prozess und eine Art der Reflextion und Verarbeitung. Es ist auch ein Gewinn für dich selbst und das kann auch Teil Gottes Plan für dich sein.

    Möge Gott dich weiterhin durch deinen wunderbaren Blog gebrauchen und dich zu einer Frau nach seinem Herzen machen!

    Ich freue mich auf Beiträge in 2017 von dir.

    Herzliche Grüße
    Birte

    • Liebe Birte,
      ach vielen liebe Dank für deine ermutigenden Worte. Sie bedeuten mir sehr viel und habe mit dazu beigetragen, dass ich weitermache und das mit Freude. Ich finde es toll, dass du Briefe schreibst. Ich glaube, dass diese handgeschriebenen Zeilen eine noch tiefere Wirkung haben können als eine schnelle Email. Mach weiter so. Du wirst meistens nicht erfahren, was daraus wird, aber Gott kann so große Dinge daraus entstehen lassen.
      Ganz liebe Grüße und viel Segen für dich!
      Regina

  6. Liebe Regina,

    da ich auch nicht regelmäßig lese, kommt auch erst jetzt ein Kommentar von mir. Das mit dem unregelmäßig Schreiben passt schon. Ich finde das besser, als wenn man irgendwas schreibt, nur damit wieder ein neuer Blogbeitrag online ist. Und ich möchte dich auch ermutigen weiterzumachen! Ich finde es voll wichtig, dass noch mehr Christen ihren Mund im Internet aufmachen und aus ihrem Alltag erzählen. Ich hab auch vier Kids und wenn ich über deine Trauer lese, bin ich immer wieder sehr dankbar, dass alle leben. Gerade wenn es sehr trubelig ist und ich genervt bin, vergesse ich das manchmal…
    Ist auch lustig-mein Großer hat auch die “Bibel” wie Ben und auf seinem Wunschzettel stand auch ein Schlagzeug. Jetzt haben wir mal mit Cajon Unterricht angefangen…
    Deine Bilder finde ich auch sehr toll! Wäre für uns Leser natürlich schade, wenn du die Gesichter nicht mehr zeigen würdest. Gerade die Gesichtsausdrücke sind oft so schön! Aber entscheide dich frei, so wie es für dich und deine Kids gut ist!
    Soweit mal, liebe Grüße, sei gesegnet in deinem Tun!

    Judith

Einen Kommentar schreiben

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.