“Wo warst du?”

Ein ganz besonderes Musical

Gänsehaut, Tränen und ganz viel zum Nachdenken.

Als Alex und ich am Sonntag aus dem Passionsmusical "Wo warst du?" rausgingen, waren unsere Herzen und unsere Köpfe voller Emotionen und Gedanken.

Wir waren beeindruckt von dem, was die über Einhundert Sänger, Musiker, Techniker und Organisatoren auf die Beine gestellt haben. Und wir waren mitgerissen von der Geschichte, die kurz nach der Gefangennahme Jesu beginnt und mit seiner Auferstehung endet.

Jesus. Um ihn ging es die ganzen drei Stunden über. Obwohl er nicht dargestellt wurde. Es gab lediglich einige Andeutungen auf der Leinwand. Es ging darum, wie die anderen Menschen auf Jesu Gefangennahme und Tod reagiert haben. Trotzdem war er die Hauptperson.

Doch auch du und ich, wir sind Teil dieser Geschichte. Wo warst du? Wo war ich in dieser Geschichte? Wo bin ich heute und wo werde ich einmal sein?

Beeindruckende Lieder

Die Musik war grandios. Von unserem Platz aus hatten wir einen guten Blick auf das Orchester. Die Sänger mit ihren tollen Stimmen. Aber vor allem die Texte haben mein Herz mitgerissen und aufgewühlt. Immer noch singe ich mit Jakobus: "Er sieht nicht nur in deine Augen...", "Da war doch nur Liebe, Vergebung statt Hass" mit dem Hauptmann und mit Maria: "Der Friedefürst wird Sieger sein."

Ben und Hannah haben sich total gefreut, dass wir die CD gekauft haben. Diese läuft nun schon die ganze Woche über im Wohnzimmer oder im Kinderzimmer oder in meinen Ohren, während ich Sport mache. Für mich gibt es nichts, was mich mehr motiviert, als die Tatsache, dass Jesus Christus lebt. Er lebt. Und das gibt meinem Leben Sinn, Hoffnung und Erfüllung.

Hier könnt ihr euch die Eröffnungsmusik anhören. Wunderschön, nicht wahr? Die komplette CD könnt ihr hier bestellen.

Diese Menschen haben sehr, sehr viel Zeit investiert. Engergie und Geld. Damit haben sie die Botschaft von der Auferstehung verbreitet und durch die Einnahmen werden Kinderdörfer über das Missionswerk To All Nations unterstützt.

Sie alle waren Teil von etwas Größerem. - Vielen, vielen Dank an euch alle!

Wo warst du?

Hast du dieses Musical auch gesehen? Dann schreib doch im Kommentar, was es in dir bewegt hat. Vielleicht liest es ja der ein oder andere.

PS: Vielen Dank auch an die Gemeinde in Siegburg, vor allem unsere liebe Monika. Unsere Kinder waren begeistert von der Kinderbetreuung und sogar Emma hat noch viel davon geredet.

1 Antwort

  1. Hallo, wir waren auch auf dem Musical und genauso begeistert und bewegt!
    Einfach Hammer was die Leute aus dieser wundervollen Geschichte gemacht haben! Gänsehautfeeling und Tränen hab es auch bei uns 🙂
    Ganz besonders gefiel mir die Stelle, als Petrus Buße tat und dieser Ausdruck in seinem Gesicht und das passende Lied, war einfach super :))
    Liebe Grüße!

Einen Kommentar schreiben

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.